Arbeit und Rente

Foto: SPD-Bundestagsfraktion

Die Themen Arbeit und Rente liegen mir seit vielen Jahren am Herzen. Denn zu einem menschenwürdigen Leben gehören gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und vor allem eine  geschlechtsunabhängige Entlohnung. Dann erst können wir von unserer Rente gut leben, insbesondere Frauen und auch alleinerziehende Mütter. Auf dieser Seite informiere ich Sie über politische Entscheidungen und meine Aktivitäten zu den Themen.

Gedankenaustausch mit dem DGB-Kreisvorstand in Neustadt 

Mit dem DGB-Kreisvorstand im Marienhof in Neustadt (Foto: Büro Hagedorn) 


08.07.2021


Am 7. Juli 2021 hatte ich mit dem DGB-Kreisvorstand einen super intensiven Gedankenaustausch im Marienhof in Neustadt – zwei Stunden waren vereinbart, aber drei Stunden wurden es: Sicherheit für das Rentenniveau ab 2025, Sicherheit für die Finanzierung des Gesundheitsfonds, Mindestlohn, Konsequenzen aus der Corona-Pandemie, Fehmarnbeltquerung samt Hinterlandanbindung, Bäderregelung (mein Votum: bitte keine Änderungen!) –  DAS waren die Themen, die uns intensiv diskutieren ließen!

Ich habe den direkten Austausch so richtig genossen! Übrigens: Die sieben Gesprächsteilnehmer auf dem Foto sind ALLE mindestens seit zwei Wochen zweifach geimpft. Deswegen sind die Abstände ok. Nur zur Info. Beim DGB findet ihr dessen Pressemitteilung sowie ein Video-Statement von mir.

Lieferkettengesetz beschlossen

11.06.2021: Das Lieferkettengesetz ist beschlossene Sache. Von einem vorbereitenden Gespräch am 31. März 2021 bei der Diakonie SH berichtet Bettina Hagedorn in ihrem Rechenschaftsbericht 2020 / 2021.

Bettina Hagedorn: Bund beschließt die Grundrente! 

 Während der 2./3. Lesung der Grundrente im Deutschen Bundestag (Foto: Deutscher Bundestag). 

 
02.07.2020

Am Donnerstag, den 02. Juli 2020, hat der Deutsche Bundestag in 2./3. Lesung die langerwartete Grundrente beschlossen. Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete für Ostholstein freut sich mit den über 1,3 Millionen Rentnern, die nach dem endgültigen Beschluss des Bundestages von der neuen Grundrente ab 01. Januar 2021 profitieren werden:

„Für uns Sozialdemokraten ist heute ein stolzer Tag: Nach fast 10 Jahren politischem Dauerstreit haben wir endlich eine Grundrente als Aufstockung kleinster Renten im Bundestag durchgesetzt. Wenn die Beschäftigten mindestens 33 Jahre Beitragszeit – inklusive Kindererziehungs- und Pflegezeiten – vorweisen können, wird ihre Lebensleistung ab Januar 2021 endlich trotz niedrigem Einkommen verstärkt anerkannt!“

„Unterm Strich bedeutet das mehr Geld für rund 1,2 bis 1,5 Mio. Rentner – darunter 80 Prozent Frauen! Zwar werden die Rentnerinnen und Rentner durch die monatelange Blockade der CDU/CSU ihre Grundrente leider nicht pünktlich zum Januar 2021 ausgezahlt bekommen können – das schafft die Rentenversicherung leider zeitlich nicht mehr. Aber die gute Nachricht ist: Sie bekommen jeden Cent rückwirkend zum 01. Januar 2021 nachträglich ausgezahlt, ohne Extra-Antrag und OHNE Bedürftigkeitsprüfung. Denn viele Menschen – vor allem Frauen – haben zwar ihr Leben lang hart gearbeitet und waren fleißig, aber wenn sie dann in Rente gehen, haben viele trotzdem kaum mehr im Portemonnaie als die Grundsicherung, weil die Löhne so niedrig und nur Teilzeitjobs zu bekommen waren. Gerade viele Frauen konnten nicht in ihre erlernten Berufe zurück, weil Angehörige zu pflegen und Kinder zu erziehen waren – in einer Zeit, als Krippen, Kitas und Ganztagsbetreuung in Schulen Fremdworte waren. Diese Ungerechtigkeit wollen wir jetzt endlich beseitigen. Seit 2011 hat die SPD dafür gekämpft, dass sich diese Lebensleistung auch in der Rente niederschlägt. Das heißt: Niemand wird zum Sozialamt gehen und Anträge stellen müssen oder die Vermögenssituation offenlegen. Das war uns als Sozialdemokraten besonders wichtig, weil es etwas mit Würde und Respekt gegenüber den Menschen zu tun hat, die über 3 Jahrzehnte gearbeitet haben.“

Künftig wird das Einkommen unbürokratisch geprüft – durch einen Datenaustausch zwischen Rentenversicherung und den Finanzbehörden. Die Verbesserungen werden auch den Rentnerinnen und Rentnern zugutekommen, die bereits eine Rente beziehen. Wer die nötigen Zeiten erworben und einen Anspruch auf Grundrente hat, bekommt sie als Bestandteil der Rente von der Deutschen Rentenversicherung automatisch ausgezahlt. 

Bettina Hagedorn: Die Grundrente kommt zum 1. Januar 2021! 

Am Freitag, den 15. Mai 2020, hat der Deutsche Bundestag in 1. Lesung die langerwartete Grundrente beraten. 
Mit SPD-Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil nach seiner tollen Rede im Deutschen Bundestag zur Grundrente (Foto: privat). 

Equal Pay Day 2020: SPD und Frauenverbände zeigen Flagge

 Der Equal Pay Day am Brandenburger Tor wenige Jahre zuvor

(Foto: Büro Hagedorn) 


17.03.2020


„Auf Augenhöhe verhandeln – WIR SIND BEREIT“: Unter diesem Motto steht der „Equal Pay Day 2020“, der in diesem Jahr auf den 17. März fällt. Die traditionelle Demo der Frauen am Brandenburger Tor musste dieses Jahr leider abgesagt werden, aber die Forderungen bleiben. Denn mit diesem Datum wird symbolisch der Tag der geschlechtsspezifischen Lohnlücke markiert – also bis wann im Schnitt die Frauen faktisch „umsonst“ gegenüber ihren männlichen Kollegen gearbeitet haben: 2020 sind das rechnerisch 77 Tage! Die vom Statistischen Bundesamt errechneten Bruttostundenlöhne der Frauen betrugen im Jahr 2018 17,09 Euro, während Männer auf 21,60 Euro kamen. 

Fand der dritte Equal Pay Day 2010 noch am 26. März statt, verschob sich das Datum binnen 10 Jahren zwar um immerhin 9 Tage nach vorne – aber: bei der Lohngerechtigkeit ist der Fortschritt leider nur eine Schnecke!

21% weniger Lohn

Frauen verdienen auch heute noch durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer. Sie werden zum einen für den gleichen Job oftmals schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen und haben oft geringere Karrierechancen, wenn es um den beruflichen Aufstieg geht. Außerdem stellen Frauen 80 Prozent der Stammbelegschaft in allen sozialen Berufen, die häufig zu schlecht bezahlt werden, und von deren Wert für die Gesellschaft und der erheblichen Leistungsbereitschaft und Belastung gerade aktuell endlich zunehmend berichtet wird. Dazu gehören insbesondere die Pflege- und Gesundheitsberufe, die Krankenschwestern und Therapeutinnen sowie die pädagogische Arbeit. Nach der aktuellen Corona-Krise werden wir in der Gesellschaft hoffentlich endlich unsere Wertschätzung für die sozialen Berufe durch faire Gehälter durch vor allem flächendeckende Tarifverträge ausdrücken – es wird höchste Zeit!

Grundrente für 1,3 Millionen Menschen

Die Bekämpfung von Lohnungleichheit ist auch im Hinblick auf die Rente von großer Bedeutung, denn nur durch anständige und gerechte Löhne wird die Grundlage für eine sichere Rente gelegt. Wer jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, soll künftig eine höhere Rente haben: die Grundrente kommt: 1,3 Millionen Menschen werden die Grundrente erhalten können – davon vermutlich zu 80 Prozent Frauen, die häufig der Kinder oder zu pflegender Angehöriger wegen nur Teilzeit arbeiten konnten oder in Berufen, in denen viel verlangt, aber wenig bezahlt wird. Aber: Lebensleistung verdient Respekt und Anerkennung! 

Bundestag beschließt Paketboten-Schutz-Gesetz von SPD-Arbeitsminister Heil 

Mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil
(Foto: Büro Hagedorn)


 

24.10.2019 

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 das Paketboten-Schutz-Gesetz von SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil in abschließender 2./3. Lesung beschlossen. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, freut sich:

"In diesem Jahr wird mit ca. 3,7 Milliarden Paketsendungen voraussichtlich ein neuer Jahresrekord in Deutschland erreicht. Dieser Boom findet häufig auf dem Rücken der Beschäftigten und zu Lasten der Unternehmen statt, die sich an Recht und Gesetz halten – meist weil für Paketauslieferungen Sub- oder sogar Sub-Sub-Unternehmer beauftragt werden. Eine Razzia des Zolls im Februar 2019 hat gezeigt, dass in diesen Sub-Unternehmen durch Schwarzarbeit und der Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen täglich Paketboten ausgebeutet werden. Dem schieben wir jetzt einen Riegel vor!"

Bisherige Veranstaltungen zum Thema

09.07.2021
"Die Rente sichern – mit dem Sozialstaat

als Partner", SPD-Fraktion im Dialog, Bannesdorf / Fehmarn
(Foto: Büro Hagedorn) 

22.08.2019
"Der Sozialstaat als Partner" – Diskussion mit Katja Mast MdB, Neustadt / Holstein 

(Foto: Büro Hagedorn) 

06.04.2017
"Gute Arbeit + Faire Löhne = Sichere Rente", mit Bundesministerin Andrea Nahles, Stockelsdorf 

(Foto: Büro Hagedorn) 

30.11.2012
"Den demografischen Wandel gestalten!
Chancen und Herausforderungen für eine älter werdende Gesellschaft", mit Franz Müntefering MdB
(Foto: Büro Hagedorn) 

21.02.2012
"Mitten drin statt außen vor!" Gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderung, Reinfeld / Stormarn 

(Foto: Büro Hagedorn) 

09.08.2009 

Talkrunde „Für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne im Norden“ mit Bundesminister Olaf Scholz und Ralf Stegner, SPD-Vorsitzender in Schleswig-Holstein, in Kellenhusen 

(Foto: Büro Hagedorn) 

09.01.2009
"Perspektiven für gute Arbeit" – Betriebs- und Personalrätekonferenz mit Parlamentarischem Staatssekretär Klaus Brandner, Lensahn

(Foto: Büro Hagedorn) 

15.04.2008
"Sozial gerecht ist gute Arbeit:  Kinderarmut ist Armut der Eltern" – Diskussion mit Andrea Nahles MdB, Oldenburg / Holstein

(Foto: Büro Hagedorn)

04.02.2005
"Arbeitsmarktpolitik – neue Perspektiven vor Ort", mit Karin Roth MdB in Neustadt / Holstein
(Foto: Büro Hagedorn)

Pressemitteilungen zum Thema

14.11.2019
Bettina Hagedorn: Haushaltsausschuss erhöht Finanzhilfen für Fischereibetriebe um 4 Mio. Euro angesichts massiver Kürzung der Herings- und Dorschquote! Zur Pressemitteilung

21.10.2016
"Versprochen – gehalten: SPD macht Renteneintritt flexibler, stärkt Reha-Ansprüche und schafft mehr Fairness bei Leiharbeit und Werkverträgen! Zur Pressemitteilung

13.01.2016
Meilenstein für die Pflege: Bundeskabinett beschließt Neuordnung der Pflegeberufe Zur Pressemitteilung

13.11.2015
Haushaltsausschuss stockt THW-Personal um 25 Prozent auf!
Zur Pressemitteilung

10.11.2015
Große Koalition einig: Übergänge in Rente werden flexibler
Zur Pressemitteilung

19.08.2015
Hagedorn: Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren – Jobcenter Ostholstein ist beim Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ dabei!  Zur Pressemitteilung

06.10.2014
Versprochen – gehalten! Bund entlastet Kommunen und Länder in Milliardenhöhe und fördert Kindertagesbetreuung
Zur Pressemitteilung

03.07.2014
Hagedorn: Gesagt, getan, gerecht – der Mindestlohn kommt!
Zur Pressemitteilung und zu einem Video über Mindestlohn im Tourismus (Es gelten Youtubes Datenschutzbestimmungen)

23.05.2014
Versprochen – gehalten: Rentenplus für 10 Millionen Menschen ab 1. Juli 2014
Zur Pressemitteilung

12.05.2014
20. Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren: Bettina Hagedorn begrüßt Wirtschaftsjunior aus Schleswig-Holstein in Berlin  Zur Pressemitteilung

21.10.2013
Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege startet zum 1. April 2013 – Hagedorns Aufruf an alle Pflegeeinrichtungen: Chance nutzen!  Zur Pressemitteilung

26.10.2012
1,6 Milliarden Euro für eine zukunftsfähige Arbeitsmarktpolitik statt dramatischer Kürzungen
Zur Pressemitteilung

26.09.2012
Haushalt 2013 – Schäuble plündert Rentenkasse
Zur Pressemitteilung

12.01.2012
Hagedorn: Gefahr für die Küste – Schwarz-Gelb beschließt Mehrwertsteuererhöhung von 7 auf 19 Prozent für Ausflugsschiffe und Hochseeangelkutter Zur Pressemitteilung

26.10.2011
Hagedorn jubelt: Ostholstein von Bundeswehr-Standortschließungen verschont – Standortkonzepte haben überzeugt!
Zur Pressemitteilung

07.04.2011
Eine Frage der Gerechtigkeit: SPD-Gesetz für gleichen Lohn bei gleicher Arbeit von Männern und Frauen!
Zur Pressemitteilung

09.02.2011
Schwarz-Gelb bricht Verhandlungen ab: Blockade bei Schulsozialarbeit und gleichem Lohn für gleiche Arbeit
Zur Pressemitteilung

29.10.2010
Haushalt 2011 – Soziale Schieflage und Klientelpolitik

Zur Pressemitteilung

30.09.2010
Kahlschlag im Bundeshaushalt: über 25 Prozent weniger Mittel für die Qualifizierung Arbeitsloser in Schleswig-Holstein!
Zur Pressemitteilung

10.06.2010
Erfolg für Mitarbeiter in den Job-Centern: SPD setzt im Haushaltsausschuss Entfristung von 3.200 Stellen durch
Zur Pressemitteilung

18.03.2010
Schwarz-Gelb gefährdet aktive Arbeitsmarktpolitik in der Krise und spart 900 Mio. Euro zu Lasten von Millionen Arbeitsuchenden
Zur Pressemitteilung

21.01.2010
Bettina Hagedorn redet im Plenum des Bundestages zur Reform der ARGEN / SGB II
Zur Pressemitteilung und zur stenografierten Rede

11.11.2009
Schwarz-Gelb will die Altersteilzeit ab 2010 stoppen!
Zur Pressemitteilung

18.05.2009
Hagedorn fordert mehr Engagement für Pflegebedürftige und Pflegepersonal 
Zur Pressemitteilung

13.02.2009 

Konjunkturpaket II zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität beschlossen 
Zur Pressemitteilung und zum Archiv

23.01.2009
Hagedorn jubelt: Sechs weitere Branchen durch Mindestlöhne geschützt 
Zur Pressemitteilung

04.11.2008
Hagedorn: Steuerbonus für Handwerker kommt 
Zur Pressemitteilung 

20.05.2008
Bettina Hagedorn begrüßt Rücknahme der Diätenerhöhung
Zur Pressemitteilung 

Die Rente sichern  für alle

 Zum Rentenkonzept der SPD Deutschland 

Die Partei will das Rentenniveau bei mindestens 48 Prozent fixieren