Schulklassen aus Ostholstein und Nordstormarn zu Besuch in Berlin

Eine meiner Lieblingsaufgaben als Wahlkreisabgeordnete ist der Austausch mit motivierten und interessierten
Schulklassen. Seit 20 Jahren besuche ich immer wieder Schulen im Unterricht, um Politik zu erklären, die Wertschätzung für unsere Demokratie zu stärken, für Engagement zu werben sowie über meine Aufgaben als
Bundestagsabgeordnete zu aufzuklären. Genauso freue ich mich, dass jedes Jahr viele Schüler*innen-Gruppen aus meinem Wahlkreis die Reise nach Berlin antreten, um sich vor Ort über das politische Geschehen in der Bundeshauptstadt zu informieren. Wenn Sitzungswochen in Berlin sind und es meine Zeit zwischen den Plenums- und Ausschusssitzungen zulässt, treffe ich die Gruppen persönlich zu einem Gespräch und erkläre ihnen, wie meine Arbeit in Berlin und in meinem Wahlkreis aussieht. Seit 2005 haben mich über 10.000 Personen in Berlin besucht. Hier finden Sie einige von ihnen. 

25.04.2024

Gemeinschaftsschule Lensahn mit 27 Schülerinnen und Schülern zu Besuch im Bundestag

Am 25. April besuchten 27 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Lensahn zusammen mit ihren zwei Lehrerinnen den Deutschen Bundestag. Nach einer äußerst lebhaften Debatte in der Aktuellen Stunde mit dem Thema „Bedrohung unserer Demokratie – Russland, China und die Rolle der AfD“ stellte ich mich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Arbeit im Bundestag und den aktuellen politischen Entscheidungen. Abschließend ging es bei bestem Wetter zusammen auf die Kuppel des Reichstags.


(Fotos: Büro Hagedorn)

Cesar-Klein Schule Ratekau mit 98 Schülern zu Besuch im Bundestag

(Foto: Büro Hagedorn)

Am 26. März 2024 besuchten 98 Schülerinnen und Schüler der Cesar-Klein-Schule Ratekau den Deutschen Bundestag. Nach einem Informationsvortrag im Plenarsaal stellten die Schüler in einem einstündigen Gespräch viele spannenden Fragen zu politischen Themen, die ihnen am Herzen lagen.
Frau Hagedorn konnte die Schüler leider nicht persönlich empfangen, wurde jedoch von ihrem wissenschaftlichen Mitarbeiter Jonas Wenzig und Werkstudenten Laurence Gorodiski, welcher 2019 sein Abitur an der Cesar-Klein-Schule gemacht hat, vertreten.

 Voß-Gymnasium Eutin mit 30 Schülern zu Besuch im Bundestag 

Am 6. November 2023: Heute besuchte mich das Voß-Gymnasium Eutin mit 30 interessierten Schülerinnen und Schülern im wunderschönen Paul-Löbe Haus. Wir hatten eine Stunde Zeit für Diskussionen und ich beantworte alle Fragen, die mir die Schülerinnen und Schüler stellten.  In Kürze der Zeit konnten wir nicht alle politischen Aspekte besprechen und ich versprach demnächst das Voß-Gymnasium in Eutin zu besuchen. Ich freue die spannende Diskussion in Eutin mit Euch demnächst fortzuführen.


(Fotos: Büro Hagedorn)

73 Schülerinnen und Schüler von der Wagrienschule in Oldenburg zum Gespräch im Deutschen Bundestag

 (Fotos: Büro Hagedorn)


Am 7. September 2023 konnte ich trotz vollen Terminkalenders während der Haushaltswoche eine Stunde mit 73 Schülerinnen und Schülern der Oldenburger Wagrienschule diskutieren. Die Fragen gingen vom Bundeswehr Sondervermögen bis hin zu Hilfe für Long-Covid Erkrankte. Auch wollten die jungen Leute wissen, warum ich Politikerin geworden bin und was ich von den anderen demokratischen Parteien halte. Ich freue mich immer riesig über die facettenreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Und weil unsere gemeinsame Zeit immer viel zu schnell rumgeht, wollen wir das Gespräch demnächst in Oldenburg fortsetzen. Ich freue mich schon darauf!

53 Schülerinnen und Schüler vom Küstengymnasium Neustadt zu Besuch in Berlin

(Fotos: Büro Hagedorn) 


Auch wenn in Berlin gerade die wichtigen Verhandlungen zum Bundeshaushalt 2024 laufen, nehme ich mir immer gerne die Zeit für meine Lieblingstermine: Heute besuchten mich zwei 10. Klassen vom Küstengymnasium Neustadt. Die Schülerinnen und Schüler waren top vorbereitet und nutzen die Gelegenheit, mir ihre klugen und vielfältigen Fragen zu stellen. So ging es um den Schuldenstand unseres Landes und ob wir damit noch ein "reiches Land" sind. Oder warum wir so lange von russischen Gas abhängig waren. Gleichzeitig war es den jungen Leuten sehr wichtig, dass die Rechte der LGBTQ-Community besser geschützt werden müssen. Ich war restlos begeistert von solch politisch-interessierten Jugendlichen! Es war mir eine große Freude und unsere gemeinsame Stunde verging wie im Flug. Habt noch eine tolle Zeit in Berlin!


54 Schüler und Schülerinnen von der Warderschule Heiligenhafen an meinem Arbeitsplatz in Berlin

Foto: Büro Hagedorn

Mittwoch, 22. März 2023: Um 13 Uhr besuchen mich 54 Schülerinnen und Schüler der Warder-Schule Heiligenhafen. Im Marie-Juchacz-Saal der SPD-Bundestagsfraktion im Reichstag haben wir Zeit für Diskussionen und ich beantworte alle Fragen, die mir die Schülerinnen und Schüler stellen. Einzelne Aspekte hatten wir bereits vor einigen Wochen angesprochen, als ich die Schüler*innen zur Vorbereitung ihrer Klassenfahrt nach Berlin in ihrer Schule besucht hatte.

Vier 9. Klassen aus Stockelsdorf zu Besuch in Berlin

Schüler und Schülerinnen der  Gerhard- Hilgendorf-Gemeinschaftsschule aus Stockelsdorf bei Bad Schwartau (Foto: Büro Hagedorn) 

Am 1. Dezember 2022 waren 53 Schülerinnen und Schüler der Gerhard- Hilgendorf-Gemeinschaftsschule aus meinem Wahlkreis aus Stockelsdorf im Bundestag zu Gast. Trotz vieler Termine im Plenum und anfänglicher Vertretung durch meine Mitarbeiter und meiner Praktikantin Melina Dreyer habe ich einen Rest der Zeit nutzen können, um mit den Schülern persönlich ins Gespräch zu kommen.  Die Diskussion war so spannend, dass wir das Gespräch schon bald in Stockelsdorf in der Schule weiterführen werden. 

Mehr als 80 Schüler*innen aus Norderstedt bei mir

Mitten unter Norderstedter Schülerinnen und Schülern (Foto: Büro Hagedorn)

 
03.02.2020

Am 3. Februar 2020 waren 84 Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule Norderstedt aus meinem Betreuungswahlkreis Segeberg im Bundestag zu Gast. Trotz vieler Termine im Bundesministerium, einem Interview mit der SZ und anfänglicher Vertretung durch zwei meiner Mitarbeiter habe ich einen Rest der Zeit nutzen können, um mit den Schülern persönlich ins Gespräch zu kommen.

Zwei 9. Klassen aus Neustadt in Holstein zu Besuch

Schüler und Schülerinnen der Jacob-Lienau-Schule in Neustadt/Holstein (Foto: Büro Hagedorn)

 
04.09.2019

Am 04. September besuchten mich zwei 9. Klassen der Jacob-Lienau-Schule in Neustadt. Da ich wegen der Klausursitzung der Haushälter ebenfalls in Berlin war, konnte ich die fast 50 Schülerinnen und Schüler persönlich in der Hauptstadt begrüßen. Die Diskussion war so spannend, dass wir das Gespräch schon bald in Neustadt in der Schule weiterführen werden.

Besuch von der Wilhelm-Wisser-Schule in Eutin

Zu Besuch im Paul-Löbe-Haus direkt gegenüber dem Kanzleramt (Foto: Büro Hagedorn)

 
26.03.2019
 

Am 26. März war eine 9. Klasse der Wilhelm-Wisser-Schule Eutin während ihrer Abschlussfahrt zu Gast im Deutschen Bundestag. Da ich wegen meiner zeitgleich stattfindenden Veranstaltung zur Fehmarnbeltquerung in Bad Schwartau leider nicht dabei sein konnte, kümmerte sich mein Büro um die 23 interessierten Schülerinnen und Schüler, für die der Tag mit dem tollen Blick von der Glaskuppel des Reichstagsgebäudes endete.

Lensahner Schüler*innen zu Gast in Berlin

Die Klasse aus Lensahn beendet ihre Fahrt mit einem Besuch bei mir (Foto: Büro Hagedorn).

 
14. 03.2019
 

Am Nachmittag besuchte mich dann direkt die zweite Besuchergruppe des Tages, dieses Mal war es eine Schulklasse der GGS Lensahn. Zum Ende der Klassenfahrt stand der Besuch im Deutschen Bundestag mit Teilnahme an einer Plenarsitzung an. Zuvor wurde ich von den Schülerinnen und Schülern aber mit vielen tollen Fragen gelöchert. Ich wünsche der Klasse eine gute Heimreise am Freitag!

Erst ins Plenum, dann zur Parlamentarischen Staatssekretärin

Die Klasse aus Neustadt/Holstein verknüpft ihren Besuch bei mir mit der Visite einer Sitzung des Bundestages (Foto: Büro Hagedorn).

 
14. 03.2019
 

Heute, genau ein Jahr nach meiner Ernennung als Parlamentarische Staatssekretärin, besuchte mich mittags eine Schülergruppe des Gymnasiums Neustadt. Vor unserem einstündigen Gespräch hatte die Gruppe eine Stunde lang die Plenardebatte verfolgen und mich dort an meinem neuen Arbeitsplatz auf der Regierungsbank beobachten können und hatte natürlich viele Fragen, die ich sehr gerne beantwortet habe.